Team

Wendelstein wählt Werner Langhans

Kraftpaket Werner Langhans mit 100% nominiert

Werner Langhans ist wieder die Nummer 1. In der gut besuchten Ortshauptversammlung der CSU Wendelstein wurde Anfang November der Bürgermeisterkandidat nominiert und die Liste für den Marktgemeinderat auf den Weg gebracht. Kein Wunder: Werner Langhans wurde mit 100% der Stimmen wieder als Kandidat für das Amt des Ersten Bürgermeisters aufgestellt.

Ortsvorsitzender Jan Freiberk überreichte ihm einen Solarrucksack mit dem Aufdruck "Kraftpaket". Werner Langhans freute sich über das originelle Geschenk, das für Bewegung und Engagement, für die zukunftsweisende Energiepolitik und für Bürgernähe steht: "Dieser Rucksack wird mich bei meinen Hausbesuchen begleiten - als Symbol dafür, dass ich die Vorschläge und Anregungen der Wendelsteinerinnen und Wendelsteiner ernst nehme, sie mitnehme und sorgfältig prüfen werden. Politik für den Bürger -  so habe ich es in den letzten sechs Jahren gehalten und so werde ich es auch weiter halten." Er gab den Rucksack in die Runde und forderte die Anwesenden auf, ihm schon heute Wünsche und Anregungen mitzugeben. Werner Langhans warb dann für eine starke Gemeinderatsliste: "Auf der CSU-Liste sind alle Ortsteile vertreten, alt und jung, Unternehmer, Handwerker, Angestellte, in Vereinen ehrenamtlich Tätige, engagierte Mütter und Senioren. Sie zeigen, wie wichtig uns Politik für alle Generatinen ist. Am meisten freut mich, dass wir über 40% Frauen auf der Liste haben. Mit dieser Liste können wir unsere erfolgreiche Politik für Wendelstein fortsetzen."

"Versprochen - Gehalten" und Rücklagen nicht angepackt

Bereits zuvor hatte Fraktionsvorsitzende Cornelia Griesbeck in einem Rückblick einige Projekte vorgestellt, die in den vergangenen sechs Jahren verwirklicht wurden: Anbau der Mensa an die Mittelschule, Gymnasium Wendelstein mit Sportveranstaltungshalle, Sanierung der Schulturnhalle, die nach dem jünsten Beschluss des Gemeinderats nun den Namen "Hans-Seufert-Halle" tragen wird, Ausbau der Kinderbetreuung, Verbesserung der Verkehrssicherheit durch Erweiterung des Radwegenetzes, den Bau von drei Kreisverkehren und einem barrierefreien Gehweg in der Kirchenstraße, schnelles Internet für Kleinschwarzenlohe, nachhaltige Energieprojekte der Gemeindewerke, Förderprogramme für Vereine,  junge Familien und zum Energiesparen und vieles mehr. "Versprochen - gehalten" bilanzierte Cornelia Griesbeck, "viel auf den Weg gebracht - und dabei die Rücklagen nicht angepackt, sondern durch Investitionen in die Zukunft sogar für mehr Steuereinnahmen gesorgt: das war die erfolgreiche Politik der letzten sechs Jahre - und so muss es weitergehen: Werner Langhans muss Bürgermeister bleiben." 

"Pack mers", Werner Langhans freut sich über Gemeinderatsliste

Die vom Vorstand vorgeschlagene Liste wurde ohne Gegenstimmen bestätigt. "Pack mers", rief Werner Langhans den Gemeinderatskandidaten zu, "wir wollen einen fairen und frischen Wahlkampf führen und für unsere Ideen werben." Als wichtigste Schwerpunkte für 2014 - 2020 nannte er: Wohnraum für junge Familien und Wohnen im Alter, Sanierung der Sporthallen in den Ortsteilen, Sanierung der Straßen und Kanäle mit möglichst geringer Belastung der Bürger, weiterer Ausbau des schnellen Internet und die Weiterentwicklung der Gemeindewerke zu einem bürgerorientierten Vollsortimenter der Daseinsvorsorge. "Wendelstein muss attrakiv bleiben für Unternehmer und Gewerbetreibende und liebens- und lebenswert für alle, die hier wohnen", brachte es Werner Langhans auf den Punkt.

 Fahrrad

 

 

Die Kandidaten mit Ihren Plätzen:

1. Werner Langhans - 2. Ute Kluge - 3. Willibald Milde - 4. Cornelia Griesbeck - 5. Jan Freiberk
6. Michael Rösler - 7. Susanne Wirthmann - 8. Doris Neugebauer -  9. Martin Weiser
10. Thomas Puschner - 11. Gerd Brandmüller - 12. Sonja von Kreß - 13. Günter Haubner
14. Isabella Blumenstock - 15. Hermann E. Hein - 16. Dr. Sabine Duschner - 17. Yrsa Baehr
18. Bernd Nachtrab -  19. Karin Kühnel -  20. Ralf Winderl -  21. Stefanie Fiedler
22. Erich Rißmann - 23. Martin Röhlich - 24. Ulrich Pohl